Jakober Kirchweih in Augsburg 2018

Die Jakober Kirchweih in Augsburg gilt als ältestes Volksfest der Stadt. Dokumente belegen die Existenz der Jakober Kirchweih ab 1748. Andere Quellen gehen sogar davon aus, dass sich dieses Volksfest auf einer vor ca. 1.000 Jahren für die Pilgerrast gebauten Kapelle vor dem Barfüssertor gründet. In früheren Zeiten war die Jakober Kirchweih eine Mischung aus Volksfest und Jahrmarkt. Bis vor wenigen Jahren hatte die Jakober Kirchweih als Stadtteilfest einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt Augsburg gefunden. Seit 2016 wird die Jakober Kirchweih als Pfarrfest der Gemeinde St. Jakob in Augsburg gefeiert. Am ersten Abend dürfen sich die Besucher auf einen Ökumenischen Eröffnungsgottesdienst freuen, auch an den Folgetagen gibt es verschiedene Veranstaltungen der Pfarrgemeinde. Damit der Volksfestcharakter nicht ganz in Vergessenheit gerät, organisiert auch der Stadtteilverein einige Höhepunkte. (© FuM)



Informationen

Datum
20.07.2018 bis 22.07.2018
Ort
Jakobsplatz

86152 Augsburg

mehr Informationen
www.st-jakob-augsburg.de

Jakober Kirchweih in Augsburg auf der Karte

Klicken Sie hier, um Jakober Kirchweih in Augsburg auf der Karte anzuzeigen.


Feste & Märkte in der Nähe von Augsburg

Diese Übersicht wird Ihnen mit freundlicher Unterstützung von "Feste-und-Maerkte.de" präsentiert. Dort finden Sie viele weitere Feste & Märkte in der Nähe von Augsburg.



Städte in der Nähe von Augsburg

Diese Übersicht wird Ihnen mit freundlicher Unterstützung von "Feste-und-Maerkte.de" präsentiert. Weitere Städte in der Nähe von Augsburg finden Sie hier. Die angegebene Entfernung entspricht etwa der Luftlinie zwischen den Städten.


Bitte beachten Sie: Alle Termine wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem können sich Termine verschieben oder Fehler einschleichen. Wir übernehmen daher für die Inhalte keinerlei Haftung. Vor einem geplanten Besuch eines Festes bzw. Marktes sollten unbedingt aktuelle Informationen des Veranstalters bzw. der jeweiligen Stadt eingeholt werden. Sie haben einen Fehler entdeckt? Dann können Sie dies hier melden.

Copyright © Feste & Märkte 2008 - 2018